GLEISPLAN

Die Planung hat bis heute mehrere Jahre gedauert und ist noch nicht ganz abgeschlossen.
Nach der Planung der Testsegmente, gab es einen Plan für mein Büro und nachher eine Planung für das Gästezimmer. Obwohl beide Vorhaben nicht realisierbar waren habe ich dabei viel gelernt und konnte dies in die dritte Planung einfliessen lassen.


Als Planungstool habe ich mich für SCARM entschieden.
Eine Software die zuerst noch gratis war, aber um alle Funktionen zu Nutzen ein paar Taler kostet. Die Software ermöglicht mit Flexgleisen zu planen und eine Simulation kann auch gefahren werden. Nach der 41sten Version dann die Planung für den Baubeginn.

Die Anlage wird schlussendlich aus 10 Segmenten bestehen.
Das Prinzip ist ein doppel-spuriger Hundeknochen mit 8-gleisigem Hauptbahnhof mit anschliessendem Güterbahnhof und 2 Schattenbahnhöfen mit je 5 Gleisen.
Dazu zweigt vom Hauptbahnhof eine Nebenstrecke zu einem 3-gleisigem Nebenbahnhof ab.
Das ganz wird auf drei Ebenen gebaut, mit Steigungen unter 2, 5%.

Hauptbahnhof, Güterbahnhof, Schattenstrecke und Schattenbahnhof 2:

Hauptbahnhof, Güterbahnhof, Hauptstrecke und Schattenbahnhof 1:

Hauptbahnhof, Güterbahnhof, Nebenstrecke und Nebenbahnhof:

3D Ansicht:

© 2020 by schiboworks